UNEL

Die Mitglieder der Studierenden- und Schüler*innenorganisation UNEL (Union nationale des étudiant-e-s) trafen sich am 29. Dezember um auf das Jahr 2016 zurückzuschauen und künftigen Schwerpunkte für 2017 festzulegen.

Wie schon im Jahr davor zeichnete sich 2016 durch die internationale Arbeit der UNEL aus. Kelly Kosel, gewählte Sprecherin der UNEL: "Selten war die UNEL in europäischen Organisationen, wie der "European Students' Union" (ESU) oder im "Organising Bureau of European School Student Unions" (OBESSU) so aktiv wie dieses Jahr. Von Irland, über Amsterdam und Berlin, bis nach Estland und Kosovo war die UNEL auf Konferenzen zahlreich vertreten. Dazu Vicky Reichling, Hauptverantwortliche für die Arbeitsgruppe Internationales: "Die Arbeit auf internationalem Level ist anstrengend, aber auch sehr belohnend. Es gibt viele aktive, interessante Menschen mit denen wir Kontakt knüpfen und zusammen etwas bewegen können!"

Du wells bei der UNEL matmaachen an dech fier en besseren Edukatiounssystem an eng besser Gesellschaft asetzen? Dann komm op den UNEL-Weekend!

Wéini?
Samstes den 26. März ab 14 Auer*

Wou?
Am SNJ (Service National de la Jeunesse) um 136 blvd. de la Pétrusse!

Mittlerweile scheint auch dem Bildungsministerium die Kürzungen der Studienbeihilfen peinlich zu werden - vor allem da seit dem Auswerten der Umfrage und den Zahlen der Anfragen klar ist, dass die Reform gründlich misslungen ist und die selbstgesteckten Ziele nicht erreicht wurden.

Subcategories